SanaGlobe empfehlen | Language selection D  EN
 
<- Zurück

ZAHNIMPLANTATE ERFREUEN SICH WACHSENDER BELIEBTHEIT

Spezialisierte Kliniken in Polen, Tschechien und Ungarn bieten auch Kassenpatienten bezahlbare Behandlungsmöglichkeiten

Mülheim, 01.07.2011. Immer mehr Patienten wählen Implantate als sicheren und langfristig stabilen Zahnersatz. Durch die Entwicklung neuer Implantatsysteme und die Einführung immer schonenderer Implantationsmethoden wurden in den letzten Jahren ganz neue Behandlungsmöglichkeiten geschaffen. Allerdings ist eine Implantatbehandlung in Deutschland in der Regel mit erheblichen Zuzahlungen seitens des Patienten verbunden und wird insbesondere von gesetzlichen Krankenkassen nicht als Regelversorgung anerkannt. Hier bietet der Medizintourismus eine besondere Chance: Führende Kliniken in Ungarn, Polen oder Tschechien sind auf Zahnimplantation spezialisiert, verwenden modernste Implantatsysteme und können ihre Leistungen dennoch meist 40%-70% günstiger anbieten als ihre Kollegen in Deutschland. Für so manchen Patienten bietet somit der Weg nach Ungarn oder in ein vergleichbares Land die einzige Möglichkeit, an den Fortschritten der Medizin zu partizipieren.

 

Aus Sicht vieler Patienten besteht allerdings das Problem, eine seriöse Zahnklinik im Ausland zu finden. Kompetente und fundierte Unterstützung bei der Arztauswahl bietet das Internetportal sanaglobe.de unabhängiger Vermittler medizinischer Dienstleistung im Ausland. „Wir vermitteln ausschließlich ausgewählte Ärzten und Kliniken, die sich einer unabhängigen Qualitätsprüfung unterziehen“, sagt Dr. Christoph Haupenthal, Mitbegründer von SanaGlobe. „Insbesondere achten wir darauf, dass die behandelnde Ärzte über umfassende Erfahrung verfügen, moderne Geräte und Ausrüstung einsetzen und über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.“ Darüber hinaus informiert SanaGlobe zu allen Fragen rund um eine Zahnbehandlung im Ausland und bietet kostenlos und unverbindlich individuelle Beratungen für Interessenten an.

 

 

Weitere Informationen:

Dr. Christoph Haupenthal, presse@sanaglobe.de oder +49 208 35407

www.sanaglobe.de

sI